Nachrichten

Auswahl
Bachmann Klaus Peter 150
 

Passersatzpapiere: Schünemann betreibt Abschiebung um jeden Preis

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Klaus-Peter Bachmann, erhebt im Zusammenhang mit dem Freitod des 58-jährigen Abschiebehäftlings Slawik C. Anfang Juli in der JVA Langenhagen schwere Vorwürfe gegen Innenminister Uwe Schünemann (CDU). »Laut jüngsten Pressemeldungen sollte Slawik C. mithilfe falscher Passersatzpapiere abgeschoben werden.
Wider besseres Wissen wurde der Mann mit armenischen Papieren versehen. Zuvor galt Slawik C. als Aserbaidschaner. Die drohende Abschiebung in ein falsches Land mag dazu beigetragen haben, dass der 58-Jährige diese ultimative Verzweiflungstat unternahm«, sagte Bachmann am Montag in seiner Heimatstadt Braunschweig. mehr...

 
 

20. Jubiläum „Frauenhaus im Landkreis Harburg“

Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll, das Frauenhaus im Landkreis Harburg besteht seit 20 Jahren in der Trägerschaft der AWO.
Angelika Tumuschat-Bruhn, Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Harburg-Land (AWO):
„In den letzten 20 Jahren fanden 750 Frauen und rund 1000 Kinder im Frauenhaus Schutz, Beratung und Begleitung in ihren individuellen Notlagen. Allein im Jahr 2008 waren es 52 Frauen und 58 Kinder.
mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9