„On Tour“ endet in der Kreisstadt

Landratskandidat Thomas Grambow 240
 

Landratskandidat Thomas Grambow

 

Mit der 18. und letzten Woche endet „On Tour“ quer durch den Landkreis Harburg dann in der Kreisstadt Winsen (Luhe). Für mich gilt es auch die letzten Tage vor der Landratswahl am Sonntag, d. 25. Mai zu nutzen, sagt Landratskandidat Thomas Grambow, mit den Bürgerinnen und Bürgern an ihrer Haustür ins Gespräch zu kommen und dort für seine Art, das Amt des Landrates als „Bürger-Landrat“ auszuüben, zu werben.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich von den Bürgern dazu viel erfahren und konnte sehr viel lernen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken.

 

 Natürlich hoffe ich, so Thomas Grambow, dass es am Sonntagabend ein „Happy End“ für mich und meine Kandidatur zum Landrat gibt und ich so Gelegenheit erhalte, gemachte Wahlzusagen für die Bürger auch umzusetzen. Wer die Landratswahl gewinnt, wird sicher sehr stark von der Wahlbeteiligung abhängen. Daher hoffe ich, abschließend Thomas Grambow, dass meine Unterstützer in ganz besondere Weise ihr Wahlrecht an diesen 25. Mai nutzen werden.

Natürlich wird auch über diese letzte Woche mit bürgernahen Begegnungen ein wieder kurzer Bericht zum Nachlesen erscheinen. “On Tour“ lautet der Name dieser Rubrik wo dieser und viele andere Berichte unter www.buerger-landrat-grambow.de einzusehen sind.
 

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.